Zum Schutz der Nährstoffe

Siliermittel

Nur mit hochwertigsten Silagen lassen sich kostengünstig hohe Leistungen im Stall erzielen. Entscheidend ist dabei nicht nur der NEL-Gehalt, sondern auch die Qualität weiterer Nährstoffe (Carotinoide, Vitamine, Aminosäuren, Kohlenhydrate). Schmackhaftigkeit, Verdaulichkeit und Lagerfähigkeit müssen ebenfalls stimmen.

Die Chr. Hansen-Gruppe bietet als Weltmarktführer in der Herstellung von Milchsäurebakterien verschiedene Silierzusätze an, die diese Parameter positiv beeinflussen.

Schwerpunkt bei der Selektion der Milchsäurebakterienstämme ist ihre Effektivität und Dominanz gegenüber natürlichen Mikroorganismen. Je weniger Zucker für die Umwandlung in Gärsäuren aufgewendet werden muss, desto mehr bleibt in der Silage erhalten. Ein Bakterienstamm der neuen Generation mit der außergewöhnlichen Eigenschaft, Sauerstoff zu reduzieren, hemmt die Entwicklung von Hefen und Schimmelpilzen, was die Lagerstabilität nach dem Öffnen verbessert.

Die Produkte aus dem Hause Chr. Hansen zeichnen sich durch ein breites Einsatzspektrum aus.

Dosiergeräte

Wichtig für den Einsatz von Silierzusätzen ist eine möglichst genaue und gleichmäßige Verteilung der Lösung auf dem Erntegut. Egal ob an Häcksler, Ladewagen oder Ballenpresse – die jbs vario-Produktreihe bietet für jede Situation innovative und kostengünstige Lösungen, die Ihren individuellen Anforderungen entsprechen.

Erfahrungsbericht mit SiloSolve®

Film "SiloSolve® – für die profitable Milchwirtschaft"

Film "Herausforderung Silage"

Film "Herausforderung Silage: SiloSolve® FC vs. Schimmelpilze, Hefen und die Konkurrenz"