jbs einstreu H

desinfizierende Stalleinstreu

Auf einen Blick

  • Zusammensetzung:
    Kieselgur + Halamid®
  • Bindung von Feuchtigkeit
  • Desinfektion durch Halamid® (DVG-gelistet: BAUA N-33868)
  • hautfreundlich durch feinste Körnung
  • Bindung von Ammoniak
  • Rutschhemmung
  • Unterdrückung von Fliegen und anderen Insekten
  • Aufwertung von Gülle und Boden
  • staubarm
  • materialschonend
jbs einstreu H – Praxisversuch im Kuhstall
Praxisversuch im Kuhstall

In einem Liegeboxenlaufstall wurde jbs einstreu H zusammen mit Sägespänen täglich im Liegebereich verteilt. Die bis dahin eher feuchten Liegeboxen waren nach kurzer Zeit sichtbar trockener.

Nach bereits 2 - 3 Wochen konnte neben dem Rückgang der Zellzahlen von 260.000 auf 160.000 auch der Rückgang von Mastitiden beobachtet werden.

Auch die Klauengesundheit konnte verbessert werden. Die Klauen wurden mit der Zeit zusehends trockener. Diese Tatsache führte zu weniger Mortellaro und damit verbundenen Lahmheiten.

Einsatzbereiche ...

... sind alle Arten von Liegeboxen sowie Tiefstrohställen. Weiterhin ist der Einsatz in Ferkelnestern und Kälberboxen sowie in der Geflügelmast und der Pferdehaltung sinnvoll.

Im Abferkelbereich der Sauen sollte jbs einstreu H um die Sau herum und in den Ferkelnestern verteilt werden. Ein regelmäßiges Nachstreuen ermöglicht einen guten Schutz vor einer Besiedlung mit schädlichen Keimen. jbs einstreu H bleibt nach der Aufnahme von Wasser rutschhemmend. Es bindet Ammoniak und verbessert dadurch das Stallklima. Zusätzlich desinfiziert es nachweislich die Umgebung der Tiere. Das Risiko von Erkrankungen wird reduziert.

Auch in den Kälberboxen sollte jbs einstreu H nicht fehlen. Hier sollte es nach dem gründlichen Reinigen verteilt werden, bevor mit Stroh eingestreut wird. Weiterhin sollte auch regelmäßig mit frischem Stroh nachgestreut werden, so kann der Keimdruck im direkten Umfeld des Kalbes reduziert werden.

Bewährte Einsatzbereiche des jbs einstreu H im Kuhstall sind die Abkalbe- und Liegeboxen der Kühe. Durch die Keimreduzierung wird die Tiergesundheit verbessert.

jbs einstreu H ist staubarm und damit sehr anwenderfreundlich.

Anwendung

Alle 2 Tage, oder in Abkalbe- und Kälberboxen sowie in Ferkelnestern auch täglich.
Aufwandmenge: 100 g/m²

Lagerung und Haltbarkeit

  • trocken lagern
  • Sack nach dem Öffnen wieder gut verschließen

Verpackung

20 kg Sack

Das könnte Sie auch interessieren ...